Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten und in den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers diese jederzeit ändern. Durch Klick auf den grünen Button stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu

WICHTIGE INFORMATION

Während des Lockdowns im Rahmen der Corona-Pandemie können wir Ihre Teppiche und Polster leider nicht in unseren Annahmestellen entgegennehmen. Um Ihren Auftrag zu bearbeiten, setzen Sie sich bitte telefonisch, per Mail oder über unsere Auftragsannahme mit uns in Verbindung. Wir kümmern uns um die Abholung und die Anlieferung nach erfolgter Reinigung.

Rotweinflecken

roteweinfleckBei schwierigen Flecken auf dem Teppich greift man schnell zu Fleckentfernungsmitteln. Und bei Rotweinflecken ist der Klassiker: Salz. Das ist aber problematisch, da empfindliche Teppiche durch aggressive Mittel geschädigt werden können. Und da kann auch das Salz Schaden anrichten.

Wirklich schonend behandelt man Flecken, auch verschütteten Rotwein mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Hier darf es ruhig kräftig perlen. Denn die Kohlensäure drückt die Fleckenpartikel an die Oberfläche. Dann können sie mit einem feuchten Mikrofasertuch abgetupft werden. Reiben und massieren bringt gar nichts, es drückt den Fleck nur tiefer in die Faser. Diese "erste Hilfe" ist auch eine gute Vorbereitung für unsere professionelle Teppichreinigung.